News

Ab 04. April 2017 hat der 50-Euro-Schein einen neuen Look

Der neue Schein enthält veränderte Sicherheitsmerkmale. Dazu gehört wie beim 20-Euro-Schein ein Porträt-Fenster. Wird der Schein gegen das Licht betrachtet, erscheint im durchsichtigen Fenster am oberen Ende des Hologramms ein Porträt der mythologischen Gestalt Europa, das von beiden Seiten zu erkennen ist. Dieses ist auch im Wasserzeichen zu sehen. Auf der Vorderseite gibt es zudem die sogenannte Smaragd-Zahl, die beim Kippen der Banknote ihre Farbe von Smaragdgrün zu Tiefblau verändert.

Der 50-Euro-Schein ist der am häufigsten genutzte Schein. Auf Ihn entfallen laut EZB 45 Prozent des Banknotenumlaufs. Die Zahl der im Umlauf befindlichen 50-Euro-Scheine übersteigt demnach die Gesamtzahl der 5-, 10- und 20-Euro-Noten.

 

die neue Banknote im Detail

 

 

EZB stellt Produktion und Ausgabe der 500-Euro Banknote ein

EZB beschließt, Herstellung und Ausgabe der 500-€-Banknote einzustellen.
Mit der Europa-Serie der Euro Banknoten wird es keinen 500-€-Schein mehr geben.
Die 500-€-Banknote bleibt gesetzliches Zahlungsmittel und behält auf Dauer ihren Wert.
Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) hat kürzlich eine Überprüfung der Stückelungsstruktur der Europa-Serie abgeschlossen. Es wurde beschlossen, die Herstellung der 500-€-Banknote dauerhaft einzustellen und sie nicht in die Europa-Serie aufzunehmen. Damit hat der EZB-Rat Bedenken Rechnung getragen, dass diese Banknote illegalen Aktivitäten Vorschub leisten könnte. Die Ausgabe des 500-€-Scheins wird gegen Ende des Jahres 2018 mit der geplanten Einführung der 100-€- und 200-€Banknoteen der Europa-Serie eingestellt. Die anderen Stückelungen - vom 5 € bis 200 € - werden beibehalten.
Angesichts der internationalen Bedeutung des Euro und des großen Vertrauens in die Banknoten des Währungsraums bleibt der 500-€-Schein gesetzliches Zahlungsmittel und kann somit weiter als Zahlungsmittel und Wertspeicher verwendet werden. Das Eurosystem, das die EZB und die nationalen Zentralbanken des Euro-Währungsgebiets umfasst, wird Maßnahmen ergreifen, damit die verbleibenden Stückelungen in ausreichender Menge verfügbar sind.
Wie die anderen Stückelungen der Euro-Banknoten wird der 500-€-Schein seinen Wert auf Dauer behalten: Er kann unbefristet bei den nationalen Zentralbanken des Eurosystems umgetauscht werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Eurosystems Wunn GmbH